zurücksetzen

Scotinense / Schottland

Unbekannter Ort: Nationalkonzil oder Legatenkonzil; 1220

 

Diese an einem unbekannten Ort stattfindende Kirchenversammlung, die erste in Schottland nach dem Vierten Lateranense (1215), befasste sich mit der auf diesem Allgemeinen Konzil beschlossenen Unterstützung für das Hl. Land (canon 71). Mehr ist jedoch nicht bekannt. Das Wissen um diese Synode stützt sich allein auf eine kurze Anmerkung in einer nicht mehr erhaltenen Chronik, die durch Bowers Scotichronicon überliefert ist. Einberufen und geleitet wurde sie vom päpstlichen Legaten Giles de Verracclo (dominus Egidius). Über Zahl und Namen der Teilnehmer auf schottischer Seite ist hingegen wenig Konkretes bekannt, die vage Angabe omnes prelati Scocie ist unspezifisch und wenig aussagekräftig.

----------

QQ: COD3 269; Scotichronicon by Walter Bower, ed. D.E.R. Watt, Aberdeen 1990, V 112f. (mit Anm. auf S. 241f.).

Lit.: P.C. Ferguson, Medieval Papal Representatives in Scotland: Legates, Nuncios, and Judges-Delegate, 1125-1286, Edinburgh 1997, 85-88; Watt, Konzilien 42-44.

 

Frenken, Ansgar

Dezember 2020

 

Empfohlene Zitierweise:

Frenken, Ansgar, “Scotinense / Schottland, Unbekannter Ort: Nationalkonzil oder Legatenkonzil; 1220” in: Lexikon der Konzilien [Online-Version], Dezember 2020; URL: http://www.konziliengeschichte.org/site/de/publikationen/lexikon/database/4013.html