zurücksetzen

Tîrgovişte

 

Kirchweihsynode der rumänisch-orthodoxen Kirche; 1517 (16./17. August)

 

Auf Einladung des walachischen Fürsten Neagoe Basarab (1512-1521) nahm Patriarch Theoleptos von Konstantinopel im August 1517 die Einweihung der Kathedrale von Curtea de Argeş vor. Danach hielt Theoleptos in Anwesenheit des Metropoliten Makarios von der Walachei, weiterer vier griechischer Metropoliten und der meisten Äbte vom Berg Athos und der Walachei eine Synode in Tîrgoviște oder Curtea de Argeș ab. Die genaue Zahl der Teilnehmer ist unbekannt. Es wurde die Heiligsprechung des Ökumenischen Patriarchen Niphon II. für die rumänischen und griechischen Kirchen beschlossen, weiterhin die Verlegung des Sitzes der Metropolie der Walachei von Curtea de Argeş nach Tîrgovişte, wo sich der Sitz des Fürsten befand. Die Klöster Curtea de Argeș und Tismana wurden zu den ersten beiden Klöstern der Walachei erklärt. Der dabei anwesende Protos Gavriil des Hl. Berges Athos berichtete darüber in seiner Biographie über den Patriarchen Niphon II.

----------

QQ/Lit.: T. Simedrea (Hg.), Gavriil Protul. Das Leben des Patriarchen von Konstantinopel Nifon (Rumänisch), in: Biserica Ortodoxă Română 55 nr. 5-6 (1937) 257-299, 296f.; N. Şerbănescu, 450 Jahre nach dem Tod von Neagoe Basarab (Rumänisch), in: Glasul Bisericii 30 nr. 9-10 (1971) 936-971, 954-958; M. Păcurariu, Geschichte der Rumänischen Orthodoxen Kirche, Erlangen 1994 (= OIKONOMIA 33), 192.

 

Benga, Daniel

September 2013

 

 

Empfohlene Zitierweise:

Benga, Daniel, “Tîrgovişte; 1517 (16./17. August)” in: Lexikon der Konzilien [Online-Version], September 2013; URL: http://www.konziliengeschichte.org/site/de/publikationen/lexikon/database/3976.html