zurücksetzen

Edimburgense / Edinburgh

Provinzialkonzil; 1552 (1551*) (26. Januar)

 

Auf der Synode (* alte Zählweise: Jahreswechsel am 25. März), die von John Hamilton, Erzbischof von St. Andrews (1547-71), geleitet wurde und von deren Teilnehmern keine Liste vorliegt, wurden die Beschlüsse des vorangegangenen Provinzialkonzils in Edinburgh von November 1549 bestätigt. Verhandelt wurde zu den Themen Testamente, Heirat, Besuch von Messen und Predigten. Weiter ging es um Exkommunikationen, dass Kircheneigentum nicht entfremdet wird, die Anlegung von Tauf- und Eheregistern und entsprechende Beschlüsse gefasst. Darüber hinaus ordnete das Konzil an, dass - entsprechend der Bestimmung des Trienter Konzils - ein muttersprachlicher Katechismus in allen Pfarreien zu benutzen sei. Gedruckt wurde dieser Katechismus von John Scot in St. Andrews 1553.

----------

QQ + Lit.: Vgl. die Hinweise zum Provinzialkonzil in Edinburgh von November 1549. Außerdem: DizCon II 28.

 

Holmes, Stephen

Januar 2022

 

Empfohlene Zitierweise:

Holmes, Stephen, “Edimburgense / Edinburgh: Provinzialkonzil; 1552 (1551*) (26. Januar)" in: Lexikon der Konzilien [Online-Version], Januar 2022; URL: http://www.konziliengeschichte.org/site/de/publikationen/lexikon/database/4224.html