zurücksetzen

Othoniense / Odense

 

Konzil (?); 1144/1145

 

Bei der Zusammenkunft waren König Erik Lam (geb. ca. 1110, König ab 1137, gest. 1146), Erzbischof Eskil von Lund (Erzbischof 1137-1177), der Kardinalpresbyter Hubald (entweder von S. Praxedis oder SS. Johannis et Pauli) und die dänischen Suffraganbischöfe anwesend. Mit Zustimmung der Brüder des St. Knuds Kloster in Odense übereignete ihr Prior Thomas Klostereigentum dem Bischof Rikulf von Odense. Im Übrigen ist nichts von der Tagung der Würdenträger bekannt.

----------

QQ: Diplomatarium Danicum 1. Række 2. Bind: 1053-1169, udg. L. Weibull & N. Skyum-Nielsen, København 1963, Nr. 86.

Lit.: Diplomatarium Danicum 1. Række 2. Bind: 1053-1169, udg. L. Weibull & N. Skyum-Nielsen. København 1963, 163f.;  J. Møller Jensen, Danmark og den hellige krig. En undersøgelse af korstogsbevægelsens indflydelse på Danmark ca. 1070-1169, in: Historisk tidsskrift 100 (2000) 309f.

 

Nilsson, Bertil

 September 2014

Empfohlene Zitierweise:

Nilsson, Bertil, “Othoniense / Odense: Konzil (?); 1144/1145" in: Lexikon der Konzilien [Online-Version], September 2014; URL: http://www.konziliengeschichte.org/site/de/publikationen/lexikon/database/3889.html