zurücksetzen

Lodosiense / Lödöse

 

Konzil (?); 1442 (9. Juni)

 

In der heute nicht mehr existierenden Stadt Lödöse fertigten die Erzbischöfe Johannes (Hans) Laxmand von Lund (Erzbischof 1436-1443), Nils Ragvaldsson von Uppsala (Erzbischof 1438-1448) und Aslak Bolt von Nidaros (Erzbischof 1430-1450) zusammen mit den norwegischen Bischöfen von Oslo, Stavanger, Bergen, Hamar, dem dänischen Bischof von Viborg, den schwedischen Bischöfen von Linköping, Skara, Växjö, dem isländischen Bischof von Hólar und dem Bischof von den Färöern einen Ablassbrief aus. Dieser bezog sich auf den Heilig-Kreuz-Altar bzw. den Altar des hl. Vinczenz im Dom zu Stavanger. Im Übrigen ist nichts über das Treffen der Bischöfe bekannt. Dieses fand indessen im Anschluss an die Wahl des Königs Kristofer/Christopher von Bayern (geb. 1416, König von Dänemark ab 1440, von Schweden ab 1441, von Norwegen ab 1442, gest. 1448) zum norwegischen König statt. Der König hielt sich in Lödöse mindestens in der Zeit zwischen dem 8. und 13. Juni 1442 auf.

----------

QQ: Norges gamle love II/1, Nr. 326; DiplNor IV, Nr. 885.

Lit.: Harlitz, Urbana system och riksbildning i Skandinavien, 118f.

 

Nilsson, Bertil

Oktober 2014

 

Empfohlene Zitierweise:

Nilsson, Bertil, “Lodosiense / Lödöse: Konzil (?); 1442 (9. Juni)" in: Lexikon der Konzilien [Online-Version], Oktober 2014; URL: http://www.konziliengeschichte.org/site/de/publikationen/lexikon/database/3886.html