Donnerstag 24. August 2017

Gesellschaft für Konziliengeschichtsforschung e.V.

Die Gesellschaft für Konziliengeschichtsforschung wurde im Jahre 1973 gegründet und ist ein im Vereinsregister Augsburg eingetragener Verein, der sich die Förderung der wissenschaftlichen Forschung im Bereich der Konziliengeschichte zur Aufgabe gemacht hat.

Er fördert die Sammlung von wissenschaftlichen Beiträgen und die Veranstaltung von Symposien (in der Regel alle zwei Jahre) für die wissenschaftlichen Mitarbeiter an seinen Forschungsprojekten.

Die Beiträge finden ihre Veröffentlichung in der Zeitschrift Annuarium Historiae Conciliorum (begründet von Remigius Bäumer † und Walter Brandmüller, herausgegeben von Johannes Grohe / Rom) und in der Buchreihe Konziliengeschichte (begründet von Walter Brandmüller, herausgegeben von Peter Bruns / Bamberg und Thomas Prügl / Wien). Darüber hinaus fördert die Gesellschaft die Herausgabe eines Lexikons der Konzilien (herausgegeben von Peter Bruns / Bamberg, Ansgar Frenken / Ulm, Johannes Grohe / Rom und Nelson H. Minnich / Washington).

Mitglieder des Vereins sind natürliche und Juristische Personen. Ihre finanziellen Beiträge zur Förderung der Konziliengeschichte sind in der Bundesrepublik Deutschland steuerlich absetzbar.

Die Gründungsmitglieder: Der Augsburger Bischof Dr. Josef Stimpfle (1916-1996), Ehrenvorsitzender sowie Dr. Helmut Reiner (Kaufbeuren), Dr. Bernd Potthast (1922-2008, Köln), Dr. Klaus Müller (Augsburg), Hedwig Wellano (Dillingen), Dr. Leo Weckbach (Augsburg), Marie-Luise Haindl (Augsburg), Dr. Josef Fitzek (1921-2013, Köln), Msgr. Simon Eding (1933-2012, Augsburg) und Prof. Dr. Walter Brandmüller (Augsburg).

Die Organe des Vereins sind der Vorstand (Vorsitzender: Alois Konstantin Fürst zu Löwenstein / Kleinheubach, stellvertretender Vorsitzender: Prof. Dr. i.R. Petar Vrankic / Geltendorf-Wallenhausen, Schatzmeisterin: Brigitte Martini / Epfach und Schriftführer Prof. Dr. Horst Schmidt-Bischofshausen / Neubiberg) mit einem 5 Wissenschaftler umfassenden Beirat (Peter Bruns / Bamberg, Ansgar Frenken / Ulm, Johannes Grohe / Rom, Heinz Ohme / Berlin und Thomas Prügl / Wien) sowie die Mitgliederversammlung.

Anschrift des Vereins:

Gesellschaft für Konziliengeschichtsforschung e.V

c/o Prof. Dr. Petar Vrankic

Kardinal-Brandmüller-Platz 1

D-82269 Walleshausen

 

E-Mail: vrankic@t-online.de


http://www.konziliengeschichte.org/